|  Wochenberichte

Wochenbericht für die 21. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

nach den beiden Sitzungswochen stand nun wieder eine Wahlkreiswoche an.

Am Montag war ich zusammen mit meiner Bundestagskollegin Elvan Korkmaz bei Claas in Harsewinkel. Dort wurde uns das Greenhouse vorgestellt, das Claas im letzten Jahr eröffnet hat. Das Greenhouse steht den Mitarbeitern zur Verfügung, um auch mal in anderer Atmosphäre und Umgebung arbeiten zu können, losgelöst von den üblichen Bürostrukturen. Die kreative Umgebung soll kreatives Denken befördern. Das Angebot reicht von Legosteinen über Elektrotechnikmaterial und 3D-Drucker bis zu einer Werkhalle mit Robotern. Was die Mitarbeiter anhand des 3D-Druckers alles darstellen können, fand ich, gerade als Maschinenbauingenieur, faszinierend. Aber auch das … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 20. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

die zweite Sitzungswoche in Folge begann für die Mitglieder des Landwirtschaftsausschusses mit einem spannenden Besuch des Bundesinstituts für Risikobewertung (kurz: BfR). Das BfR ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, die die gesundheitlichen Risiken in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, Produktsicherheit, Kontaminanten in der Nahrungskette, des Tierschutzes und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes für Verbraucherinnen und Verbraucher bewertet. … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 19. Kalenderwoche 2019


Paneldiskussion der Digital Farming Conference 2019 zum Thema „Wie erreichen wir eine vernetzte Landwirtschaft?“

Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

nach einer etwas längeren Pause vom politischen Berlin ging es für mich bereits am Sonntagvormittag zu einer Klausurtagung zum Thema Klimaschutz in die Bundeshauptstadt.

Am nächsten Tag reiste ich nach Düsseldorf, wo ich mich mit dem Landtagsabgeordneten und umweltpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, André Stinka, traf. Thema war die längst überfällige Novellierung des Düngerechts. Auch das Bundesland NRW ist mit den Umweltfolgen einer chronischen Überdüngung von Böden konfrontiert. In vielen Teilen NRWs wird mehr Gülle auf den Feldern ausgebracht, als Pflanzen und Böden aufnehmen können. Dadurch werden die Böden in zahlreichen Gebieten erheblich belastet. Diese Form der Landbewirtschaftung ist eine Gefahr für unsere wichtigste Lebensgrundlage: das Wasser.
Insgesamt sind rund 40 Prozent der Grundwasserkörper betroffen, aus denen ohne entsprechende Aufbereitung keine … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 15. Kalenderwoche 2019


Während des Düngegipfels im Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

in der letzten Sitzungswoche vor den Osterferien ging es noch einmal in den Endspurt. In Berlin angekommen, nahm ich auf Einladung der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) am von ihr einberufenen Düngegipfel teil. Zusammen mit Vertretern aus Bund, Ländern und Verbänden, wurde über das Nitratverfahren beziehungsweise die dadurch erforderlichen Änderungen der deutschen Düngeverordnung diskutiert. Auch der Deutsche Bauernverband (DBV) war durch Generalsekretär Bernhard Krüsken vertreten. Im Vorfeld des Düngegipfels hat der Bauernverband meines Erachtens sehr deutlich gemacht, wie er zu Deutschland und der EU steht. Im Streit um die Düngeverordnung veröffentlichte er eine Karikatur (Bild unten links), die mich fassungslos machte. Ich finde es mehr als befremdlich, dass der DBV eine Karikatur wählt, in welcher der deutsche Bundesadler Fäkalien auf … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 14. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichtes,

nach einer spannenden Woche mit unserem Bundesfinanzminister Olaf Scholz in meinem Wahlkreis fuhr ich diese Woche wieder in die Hauptstadt. Dort angekommen, ging es direkt mit der Sitzung der AG Landwirtschaft los.
Am Nachmittag bekam ich Besuch von einer Schulklasse der Berufsbildenden Schule Brinkstraße. Als ehemaliger Lehrer an der BBS verbinde ich viele schöne Momente mit der Berufsbildenden Schule in Osnabrück und daher ist es für mich immer etwas ganz Besonderes, wenn ich von Schülerinnen und Schülern der BBS Brinkstraße und ehemaligen Kolleginnen und Kollegen Besuch bekomme. Ich sprach mit den jungen Erwachsenen über meinen Berufsalltag als Bundestagsabgeordneter, über die Zukunft der Schülerinnen und Schüler und über aktuelle politische Diskussionen. … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 13. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

nach den letzten beiden Sitzungswochen war dies nun wieder eine Wahlkreiswoche.

Der Montag begann noch beschaulich mit Terminen und Gesprächen im Kreishaus. Unter anderem tagte die Kreistagsfraktion. Der Landkreis schlägt vor, eine Netzgesellschaft zu gründen und mit den Kommunen die Strom- und Gasnetze von innogy teilweise zurückzukaufen. Dieses Vorhaben wurde in der Sitzung ausführlich vorgestellt und beraten. Nach jetzigem Stand wird im April eine Sonderkreistagssitzung stattfinden und abschließend über das Projekt entscheiden. Grundsätzlich finde ich die Rekommunalisierung von Netzen gut und halte dies für einen Teil der Daseinsvorsorge. Die Privatisierungen der Deutschen Telekom und der Deutschen Bahn in den 1990er Jahren haben gezeigt, dass private Unternehmen, die auf Gewinnerwirtschaftung ausgerichtet sind, die Netzerhaltung und den Netzausbau vernachlässigen. Allerdings finde ich die derzeitige Ausgestaltung der Netzgesellschaft nicht richtig. … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 12. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

meine Woche begann am Montag mit einem Fachgespräch zum illegalen Welpenhandel, welches die SPD-Bundestagsfraktion initiierte. Immer mehr Menschen wollen Rassewelpen zu einem günstigen Preis und so boomt vor allem der Onlinehandel mit Hunde- und Katzenwelpen in Deutschland und Europa. Dies stellt ein großes Problem sowohl für Deutschland als auch in ganz Europa dar. Denn viele der übers Internet angebotenen Tiere kommen aus dem Ausland (vornehmlich Osteuropa) und werden dort unter katastrophalen Bedingungen gezüchtet und illegal nach Deutschland transportiert. Aufgrund der schlechten Züchtungsbedingungen und fehlenden Impfungen werden die gehandelten Tiere oft krank. Viele Halter können oder wollen die hohen Tierarztkosten nicht aufbringen oder sind mit der Situation überfordert und so landen die Tiere häufig nach kurzer … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 11. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichtes,

in dieser Woche ging es für mich mal wieder in die Bundeshauptstadt. Los ging es mit einer internen Vorbereitung der AG-Sitzung, welche im Anschluss tagte.
Am Nachmittag führte ich zusammen mit unserer Tierschutzbeauftragten, Susanne Mittag und Herrn Dr. Hesse, Geschäftsführer Bauförderung Landwirtschaft (BFL), ein Gespräch zu Anforderungen und Umsetzung tierwohlgerechter Ställe.
Den Tag rundete ein Treffen der Landesgruppe Niedersachsen mit unserer Partei- und Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles ab.

Dienstag begann mit einem gemeinsamen … Zum Artikel