Liebe Besucherin, lieber Besucher,

über Ihr Interesse, mehr von meiner Arbeit als SPD-Bundestagsabgeordneter zu erfahren, freue ich mich sehr. Ich vertrete das Osnabrücker Land sowie als Betreuungswahlkreis die Stadt Osnabrück im 18. Deutschen Bundestag. Für Fragen, Wünsche oder Anregungen stehen Ihnen meine Mitarbeiter und ich jederzeit gern zur Verfügung.



Aktuelles

 

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 41. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

Zusammen mit Johann im Büro
Zusammen mit Johann im Büro

vor mir liegen zwei arbeitsintensive und spannende Wochen in Berlin. Ich freue mich, dass mein Berliner Team in den kommenden vier Wochen durch unseren Praktikanten Johann verstärkt wird.

Im Vorfeld unserer AG-Sitzung fand ein Fachgespräch des Landwirtschaftsausschusses zum Thema Wolf und Herdenschutz statt. Die Rückkehr des Wolfes sorgt in vielen Regionen Deutschlands zunehmend für Beeinträchtigungen in der Weidetierhaltung. Um konstruktive Lösungsansätze zu finden, wurden fünf Experten eingeladen. Deutlich wurde, dass die Weidetierhaltung aus ökologischen, kulturellen und sozialen Gründen unabdingbar ist und einen großen Beitrag zum Erhalt von Kulturlandschaften leistet. Doch die wirtschaftliche Lage vieler Schaf- und Ziegenhalter ist seit langer Zeit schwierig. Die nun zusätzlich anfallenden nötigen Herdenschutzmaßnahmen machen … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 39. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

meine Woche in Berlin begann am Montag mit einem Treffen der AG Landwirtschaft und den  Agrar- und Verbraucherschutzministern der A-Länder. Zu Gast waren der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus, Reinhold Jost, saarländischer Minister für Umwelt und Verbraucherschutz und Jörg Vogelsänger, Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft in Brandenburg. Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen sprachen wir unter anderem über die Neuausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union sowie über das geplante Tierwohl-Label.
Direkt im Anschluss … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Die Verbeitragung der Direktversicherungen und Betriebsrenten fairer gestalten


Seit 2004 müssen Ruheständler, die gesetzlich krankenversichert sind, auf ihre betriebliche Zusatzversorgung den vollen Krankenversicherungsbeitrag zahlen. Die SPD-Bundestagsfraktion möchte dies ändern.

Für die SPD ist eine auskömmliche Versorgung der Menschen im Ruhestand ein wichtiges Anliegen. „Dazu gehören neben einer verlässlichen gesetzlichen Rentenversicherung auch ein breites und gut funktionierendes Angebot betrieblicher und privater Vorsorge“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Rainer Spiering.

Grundsätzlich sollte der Staat die Anreize, die er zu Vertragsbeginn anbietet, im Sinne eines Bestands- und Vertragsschutz beibehalten, ansonsten fühlen sich die … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 38. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichtes,

diese Wahlkreiswoche war wieder sehr reiseintensiv.

Am Montag hatte ich ein Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Blaha, dem Vorsitzenden der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT). Wir sprachen unter anderem über Ferkelkastration und generellen Tierschutz in der Tierhaltung.
Anschließend fuhr ich zur Sitzung der Kreistagsfraktion, bei der wir die direkt daran anschließende Kreistagssitzung vorbesprachen. Die Tagesordnung des Kreistages umfasste 30 Punkte. Ein erfreulicher Punkt war die Wahl von Bärbel Rosensträter zur Ersten Kreisrätin. Frau Rosensträter hatte sich im offenen … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Der Fall Maaßen


Liebe Genossinnen und Genossen, sehr geehrte Damen und Herren,

wie soll ich das „Nichterklärbare“ erklären?!

Das kann ich nicht und das will ich auch nicht. Selbstverständlich mache ich mir über das Ergebnis, das in der Gesellschaft vermittelte Bild über Politik und insbesondere Personalpolitik Gedanken. Das Ergebnis der Gespräche am Dienstag erfüllt mich mit großer Sorge. Wie konnte es zu eine Situation kommen, in der ein Beamter aus der zweiten oder dritten Reihe eine derartige Krise auf politischer Führungsebene auslösen kann. Die Antwort ist so trivial wie ernüchternd, es geht nicht um diese eine Person, sondern darum, dass die Bundesregierung, in diesem Fall Frau Dr. Merkel, nicht dazu in der Lage ist, schlicht und einfach konsequent zu sein und eine Entscheidung zu treffen.

Mit dem Amtsantritt als Bundeskanzlerin hat sie einen … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 37. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichtes,

mein letzter Bericht aus Berlin liegt nun schon einige Wochen zurück, denn während der parlamentarischen Sommerpause finden für zwei Monate, in der Regel von Juli bis August, im Deutschen Bundestag keine Sitzungen statt. Und dennoch war in diesem Sommer eine Menge los.

Hier ein kleiner Rückblick:

Ein Thema, das auch die öffentliche Diskussion beherrschte, war die anhaltende Dürre und Hitze in Deutschland und deren vielfältige Auswirkungen und Folgen. In der Land- und Forstwirtschaft führte das wochenlange Ausbleiben von Regen in Verbindung mit Temperaturen deutlich über 30 Grad zu erheblichen Ernteertragseinbußen und Waldbränden. Nachdem das Landwirtschaftsministerium Mitte August seinen Erntebericht vorlegte und die durch die Dürre verursachten Schäden beurteilen konnte, sicherte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner Betrieben mit starken Einbußen Hilfen aus Bundesmitteln in Höhe von … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Rede im Bundestag zur Ernährung und Landwirtschaft


Mit dieser Woche beginnen die Beratungen zum Haushalt 2019. Für den Bereich „Ernährung und Landwirtschaft“ hat der Bundestagsabgeordnete und Sprecher der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft Rainer Spiering gestern gesprochen. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen sowie MdB Ulla Schulte, Susanne Mittag und Johann Saathoff wurden Ideen und Positionen vorgestellt. Bis Ende November 2018 wird verstärkt über Leitlinien und Ideen, Projekte und Finanzmittel debattiert. Zum Ansehen der Rede bitte auf das Bild klicken. 

 

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

Osnabrücker Buchhandlung im Rennen um den Deutschen Buchhandlungspreis


Am 31. Oktober wird der Deutsche Buchhandlungspreis verliehen, dafür ist auch die Osnabrücker Buchhandlung Zur Heide nominiert.

Augezeichnet werden Buchhändlerinnen und -händler, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein besonderes kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung stark machen.

Eine unabhängige Jury mit Experten der Branche hat in diesem Jahr aus 434 Bewerbungen 118 Buchhandlungen für den Preis nominiert. Der Preis wird in Kassel über die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien verliehen.

… Zum Artikel