Liebe Besucherin, lieber Besucher,

über Ihr Interesse, mehr von meiner Arbeit als SPD-Bundestagsabgeordneter zu erfahren, freue ich mich sehr. Ich vertrete das Osnabrücker Land sowie als Betreuungswahlkreis die Stadt Osnabrück im 18. Deutschen Bundestag. Für Fragen, Wünsche oder Anregungen stehen Ihnen meine Mitarbeiter und ich jederzeit gern zur Verfügung.



Aktuelles

 

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 51. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

es ist die letzte Sitzungswoche im Deutschen Bundestag im Jahr 2019. Arbeitsreiche, aufregende, auch erfolgreiche Wochen liegen hinter uns. Wir gehen in eine wohlverdiente Weihnachtspause, um im neuen Jahr mit ganzer Kraft weiter an unseren Vorhaben zu arbeiten.

In Berlin angekommen, begann meine Woche mit der Sitzung der AG Landwirtschaft. Neben der üblichen Vorbereitung auf den Ausschuss und die Plenarwoche, loteten wir ebenfalls aus, welche Vorhaben und Projekte im Bereich der Landwirtschafts- und Ernährungspolitik aus unserer Sicht für das kommende Jahr notwendig sind.
Am Abend traf sich die Landesgruppe Niedersachsen mit der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit. Gemeinsam mit … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Rede im Bundestag zu Waldschutz und Waldbewirtschaftung


Rainer Spiering, MdB zu seiner Rede:

„Der heutige Tag begann gleich mit der Debatte zum Wald. Wir haben über Folgen der Dürre auf den Wald diskutiert. Ziel muss es sein, unsere Wälder in ihrer sozialen, ökologischen und ökonomischen Funktionen zu erhalten. Alleine 2018/19 gingen mit ca. 70 Mio. m³ Schadholz mehr Holz durch Stürme und Schädlinge verloren, wie sonst in zwei Jahren eingeschlagen wird. Diesem Trend muss entgegen gewirkt werden.
Der klimaresistente und ökologische Waldumbau muss weiter gestärkt werden. Der Schwerpunkt muss weg von Monokulturen schneller hin zu robusten Mischwäldern gehen. Das Totholz muss schleunigst aus den Wäldern abtransportiert werden. Wir wollen Nasslagerstätten aufbauen, einen besseren Abtransport ermöglichen sowie die Forschung auf diesem Gebiet intensivieren. Auch soll die Waldbrandprävention ausgebaut werden. Dazu gehören unter anderem das Errichten von Waldbrandriegeln und weiteren Löschwasserteiche sowie eine bessere Ausstattung der Katastrophenschutzeinheiten.“

… Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Eine nachhaltige Ackerbaustrategie sieht anders aus


MdB Rainer Spiering, agrarpolitischer Sprecher:

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat ihr Diskussionspapier zur Ackerbaustrategie vorgestellt.

Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen 2018 hatten wir eine praxistaugliche und zukunftsfeste Ackerbaustrategie als Neuausrichtung unseres künftigen nachhaltigen Wirtschaftens gewünscht. Das SPD Netzwerk Agrar- und Ernährungswirtschaft hat bereits im Sommer 2018 einen Vorschlag für eine Ackerbaustrategie vorgestellt.

Es fehlen ihm jedoch gänzlich an … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 50. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

Anfang der Legislaturperiode hat der Deutsche Bundestag die Enquete-Kommission „Berufliche Bildung“ eingesetzt. Sie setzt sich aus 19 Abgeordneten und 19 Sachverständigen aus Praxis, Verbänden und Wissenschaft zusammen. Ziel der Enquete ist es, die Entwicklungsperspektiven der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Arbeitswelt der Zukunft zu untersuchen und die ökonomischen und sozialen Potentiale einer Modernisierung zu prüfen. Dabei wird es darum gehen, die gegenwärtigen und zukünftigen Veränderungen von wirtschaftlichen Strukturen und technischen Möglichkeiten, Fachkräftebedarfen, Qualifikationsanforderungen und Erwerbsbiografien abzuschätzen und … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 49. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

schon wieder ist eine sehr spannende Wahlkreiswoche vorbei. Am Montag hatte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Landwirtschaftsgipfel ins Kanzleramt eingeladen. Rund 40 Verbände und Organisationen aus der Landwirtschaft waren zu dem Treffen gekommen. Zusammen mit dem stellv. SPD-Fraktionsvorsitzenden, Matthias Miersch, war ich als agrarpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion mit dabei. Die Ursache für das Zusammentreffen waren die vielen deutschlandweiten Proteste der Landwirte. Das Bundeskabinett hatte Anfang September ein „Aktionsprogramm Insektenschutz“ als Teil des Agrarpakets beschlossen. Es soll alle wesentlichen Ursachen des Insektensterbens ansprechen. Dazu zählen vor allem deutlich strengere Regeln zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Schutzgebieten. Weitere Handlungsfelder betreffen die Berücksichtigung des Insektenschutzes im … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 48. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichtes,

meine Woche begann am Montagmittag mit einer einstündigen Podiumsdiskussion in Berlin. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Media Club“, die sich als Hintergrundformat an Journalisten richtet, diskutierte ich gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Landwirtschaft, Industrie, Umweltverbänden und Forschung darüber, wie wir die Lebensmittelproduktion umweltschonend gestalten können. In diesem Zusammenhang ging es natürlich auch um die zukünftige Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union. Denn wenn wir eine nachhaltige und umweltschonende Landwirtschaft wollen, dann müssen wir auch die politischen Rahmenbedingungen dafür schaffen. Und das bedeutet, dass wir … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Rede im Bundestag zum Haushalt für den Bereich Ernährung und Landwirtschaft


Rainer Spiering, MdB: „In dieser Woche debattieren und verabschieden wir den Bundeshaushalt für 2020. In meiner Rede habe ich zum Haushalt für den Bereich Ernährung und Landwirtschaft gesprochen. Gerade für den Bereich Ernährungssouveränität, Arbeitnehmerschutz, Umweltschutz, Digitalisierung und auch für den Wald konnten wir viel Gutes erreichen.“

… Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 47. Kalenderwoche 2019


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

eine abwechslungsreiche Wahlkreiswoche geht zu Ende.

Am Montag traf ich mich auf Initiative von MdB Elvan Korkmaz-Emre in der Beratungsstelle der Caritas in Gütersloh. Zahlreiche Akteure aus dem Kreis Gütersloh waren zusammengekommen, um sich über die Problematik der Ausbeutung von Werkverträgen in der regionalen Fleischindustrie auszutauschen. Der Missbrauch von Werkverträgen ist vor allem in der Fleisch- und Schlachtbranche ein oft diskutiertes Problem. In einigen Regionen sind die negativen Folgen dieses Missbrauchs besonders deutlich sichtbar. Neben Regionen in Norddeutschland (z. B. in
Niedersachsen oder Schleswig-Holstein), ist die Situation im Kreis Gütersloh u. a. als Sitz des größten Schlachtbetriebs Deutschlands besonders dramatisch. Circa 7.000 Menschen, meist aus Südost-Europa, arbeiten hier in Werkverträgen. Die Arbeits-, vor allem aber die Wohn- und Lebensbedingungen werden … Zum Artikel