|  Aktuelles aus Berlin

Hier mitmachen für den Nutriscore: Nährwertampel erleichtert Verbraucherinnen und Verbrauchern die gesündere Wahl!


Die ampelfarbene Nährwertkennzeichnung macht die Nährstoffe in Lebensmitteln auf einen Blick vergleichbar und erleichtert Verbraucherinnen und Verbrauchern die gesündere Wahl. Deshalb hat sich die SPD seit Jahren dafür eingesetzt – mit Erfolg: In Deutschland wird es den Nutriscore voraussichtlich ab Sommer 2020 geben, allerdings nur auf freiwilliger Basis. Eine verbindliche Nährwertkennzeichnung kann nur auf EU-Ebene vorgeschrieben werden. Deshalb muss sich Deutschland während der Ratspräsidentschaft für einen EU-weite verpflichtenden Nutriscore einsetzen. Wir werden dem BMEL Druck machen. Zudem gibt es eine europäische Bürgerinitiative, die Unterschriften für den EU-weiten Nutriscore sammelt. Kommen genügend Unterschriften zusammen (eine Million bis zum 8. Mai 2020), muss sich die EU-Kommission damit befassen. In Deutschland müssen 72.000 Unterschriften gesammelt werden; bisher sind es leider erst etwas über 4000. Zum Vergleich: in Frankreich haben bereits 60.000 Menschen unterschrieben!

Hier können Sie und könnt ihr die Unterschriftenaktion unterstützen:

https://eci.ec.europa.eu/009/public/#/initiative
  |  Aktuelles aus Berlin

Statement zur Bauernmilliarde


„So wie die Landwirtschaft heute wirtschaftet geht es nicht weiter. Spätestens mit dem EuGH-Urteil sollte dies auch den Bauernfunktionäre klar sein, die weiterhin zum Teil nicht erfüllbare Forderungen stellen. Die Landwirtschaft befindet sich in einer massiven Umbruchphase. Der Umwelt- und Klimaschutz muss stärker in den Fokus rücken, um auch in den nächsten Generationen gute Lebensmittel zu produzieren und den Landwirten ein auskömmliches Leben zu garantieren.

Mit der bis zum April notwendigen Novellierung der Düngeverordnung werden den Landwirten … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag


„Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag – ein Workshop für medieninteressierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren vom 21. März bis 28. März 2020 im Deutschen Bundestag

Zum siebzehnten Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 25 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein.

Unter der Schirmherrschaft von … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Rede im Bundestag zu Waldschutz und Waldbewirtschaftung


Rainer Spiering, MdB zu seiner Rede:

„Der heutige Tag begann gleich mit der Debatte zum Wald. Wir haben über Folgen der Dürre auf den Wald diskutiert. Ziel muss es sein, unsere Wälder in ihrer sozialen, ökologischen und ökonomischen Funktionen zu erhalten. Alleine 2018/19 gingen mit ca. 70 Mio. m³ Schadholz mehr Holz durch Stürme und Schädlinge verloren, wie sonst in zwei Jahren eingeschlagen wird. Diesem Trend muss entgegen gewirkt werden.
Der klimaresistente und ökologische Waldumbau muss weiter gestärkt werden. Der Schwerpunkt muss weg von Monokulturen schneller hin zu robusten Mischwäldern gehen. Das Totholz muss schleunigst aus den Wäldern abtransportiert werden. Wir wollen Nasslagerstätten aufbauen, einen besseren Abtransport ermöglichen sowie die Forschung auf diesem Gebiet intensivieren. Auch soll die Waldbrandprävention ausgebaut werden. Dazu gehören unter anderem das Errichten von Waldbrandriegeln und weiteren Löschwasserteiche sowie eine bessere Ausstattung der Katastrophenschutzeinheiten.“

… Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Eine nachhaltige Ackerbaustrategie sieht anders aus


MdB Rainer Spiering, agrarpolitischer Sprecher:

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat ihr Diskussionspapier zur Ackerbaustrategie vorgestellt.

Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen 2018 hatten wir eine praxistaugliche und zukunftsfeste Ackerbaustrategie als Neuausrichtung unseres künftigen nachhaltigen Wirtschaftens gewünscht. Das SPD Netzwerk Agrar- und Ernährungswirtschaft hat bereits im Sommer 2018 einen Vorschlag für eine Ackerbaustrategie vorgestellt.

Es fehlen ihm jedoch gänzlich an … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Rede im Bundestag zum Haushalt für den Bereich Ernährung und Landwirtschaft


Rainer Spiering, MdB: „In dieser Woche debattieren und verabschieden wir den Bundeshaushalt für 2020. In meiner Rede habe ich zum Haushalt für den Bereich Ernährung und Landwirtschaft gesprochen. Gerade für den Bereich Ernährungssouveränität, Arbeitnehmerschutz, Umweltschutz, Digitalisierung und auch für den Wald konnten wir viel Gutes erreichen.“

… Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Rede im Bundestag zur Digitalisierung der Landwirtschaft


Rainer Spiering, MdB: „Best Practice sollte immer science based sein! – Die Bewirtschaftung unserer Felder, Wiesen, Äcker und die Haltung unserer Zuchttiere sollte wissenschaftsbasiert erfolgen. Wenn wir eine erfolgreiche, zukunftsorientierte und vor allem umweltverträgliche Landwirtschaft betreiben wollen – und das ist ja unser Ziel – dann sollten wir unser Wissen mit Hilfe von Algorithmen ausweiten. Wissen kann sortiert, gefiltert, in Sachzusammenhänge gepackt und so neue Wege aufzeigen. Hierzu haben wir unseren Antrag „Chancen der Digitalisierung nutzen“ letzten Freitag im Bundestag debattiert und verabschiedet.“ … Zum Artikel