Liebe Besucherin, lieber Besucher,

über Ihr Interesse, mehr von meiner Arbeit als SPD-Bundestagsabgeordneter zu erfahren, freue ich mich sehr. Ich vertrete das Osnabrücker Land sowie als Betreuungswahlkreis die Stadt Osnabrück im 18. Deutschen Bundestag. Für Fragen, Wünsche oder Anregungen stehen Ihnen meine Mitarbeiter und ich jederzeit gern zur Verfügung.



Aktuelles

 

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 23. Kalenderwoche 2015


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

die erste Juniwoche war wieder eine Wahlkreiswoche.

Am vergangenen Montag hatte ich vor allem mit Terminen zu tun, die mein Kreistagsmandat betreffen. Im Juli findet die nächste Kreistagssitzung statt. Bis dahin sind noch einige Sachen vorzubereiten und abzusprechen.

Zu einem Treffen mit den Osnabrücker Hoteliers der ERFA-Gruppe kam es Dienstagmorgen. ERFA steht hier einfach nur für „Erfahrungsaustausch“. Die Hoteliers treffen sich monatlich zu eben diesem Austausch und hatten diesmal den Landtagsabgeordneten Frank Henning und mich dazu eingeladen. Der Gruppe gehören acht Hotelleiter an: Ira Klusmann (Remarque), Annette Klöker (Parkhotel), Andreas Bernard (Walhalla), David Westerkamp (Hotel Westerkamp), Hans Klute (Hotel Klute), Karsten Hohl (IBIS Style), Horst Strasser (Hohenzollern) und Harald Helmers (Domhotel). … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

Integration vorleben


Regelmäßig lädt der Kreisvorstand der SPD Osnabrück-Land zu Dialoggesprächen ein. Am Dienstag, 2. Juni waren Organisatoren des „Dialogs in Deutsch“ zu Gast im Heimathaus Georgsmarienhütte. Ein eindrucksvolles Beispiel gelebter Integration.

In ihren Erzählungen ließen Marlies Gravenkötter, Jutta Oltmann, Peter Kreipe und Christoph Höwekamp den SPD-Kreisvorstand eindrucksvoll an den gemachten Erfahrungen teilhaben. Aus den Geschichten sprach viel Herzblut, das sowohl die Betreuer als auch die Teilnehmer in das Projekt einbringen. „Sie haben auf eindrucksvolle Weise die Chance ergriffen, Integration nicht „nur“ zu leben, sondern vorzuleben“, fasst der Bundestagsabgeordnete Rainer Spiering die Meinung der Anwesenden zusammen. … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 22. Kalenderwoche 2015


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

gleich am Dienstag nach Pfingsten traf ich mich mit dem Vorstand der KWS SAAT SE. Begleitet wurde ich von Wilhelm Priesmeier, dem agrarpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Goslar–Northeim–Osterode. Das Saatzuchtunternehmen züchtet landwirtschaftliche Nutzpflanzen für die gemäßigte Klimazone. Mit Aktivitäten in über 70 Ländern erbringt es einen wesentlichen Beitrag zu einer leistungsfähigen Landwirtschaft. Bei dem Treffen mit Dr. Hagen Duenbostel, dem Sprecher des Vorstands, und Dr. Henning von der Ohe, dem Leiter der Kommunikation, konnte ich mir einen umfangreichen Eindruck über die Kernaktivitäten verschaffen. Wir diskutierten über die Zukunft der Züchtungsforschung und Gentechnik, über die Eiweißstrategie sowie über die Auswirkungen von TTIP. … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

Mitgliederversammlung der SPD Bissendorf


Artikel aus der Neuen Osnabrücker Zeitung: Mitgliederversammlung der SPD Bissendorf

Bissendorf. Kritisch unter die Lupe genommen wurden jetzt die Aussagen des Bundestagsabgeordneten Rainer Spiering in Bissendorf. Spiering war zu Gast beim SPD-Ortsverein und berichtete unter anderem vom politischen Alltagsgeschäft in der Hauptstadt.

Wenn sich die SPD Bissendorf zur Mitgliederversammlung trifft, bittet Ulrich Liehr gern hochrangige Landes- oder Bundespolitiker dazu. In diesem Falle war der SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Spiering zu Gast.
Seine Themenfelder waren breit gestreut: Er referierte über die Dokumentationspflicht und das Freihandelsabkommen, über Energie- und Wirtschaftspolitik. Deutschland stehe weltweit ganz oben, so sein Resümee. „Wir – die SPD – sind die Partei, die den Fortschritt propagiert hat“, versicherte Spiering. Der aktuelle Erfolg werde allerdings an der Zukunftsfähigkeit gemessen. Es gelte Zukunftsvisionen zu entwickeln, wenn nötig auch mit der Bereitschaft zum Risiko. „Haben wir alle den Mut und die Kraft, den Zukunfts-Chip zu ziehen?“, fragte Spiering.

Der Bundestagsabgeordnete lobte die… Kompletten Artikel auf der NOZ lesen

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

Spiering: Erdkabel nicht nur bei Pilotprojekten


Artikel aus der Neuen Osnabrücker Zeitung

Osnabrück. Die Hoffnungen auf mehr Erdkabel statt neuer und aufgerüsteter Hochspannungsleitungen in und um Osnabrück bekommen wieder etwas Auftrieb. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Spiering will sich bei Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel dafür einsetzen, das Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG) zugunsten der aufwendigeren und teureren Technik zu ändern.

Grundlage dafür ist nach Angaben des SPD-Politikers aus Bad Rothenfelde eine entsprechende Initiative des Landesgruppe Niedersachsen/Bremen in der Bundestagsfraktion seiner Partei. Bislang hatte sich Spiering, der auch Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion ist, mit derartigen Vorstößen eher zurückgehalten. … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

SPD-Abgeordnete in der Arbeitsagentur


Rainer Spiering, Mitglied des Deutschen Bundestages, und Frank Henning, Mitglied des Niedersächsischen Landtags, waren zu einem Informationsaustausch in der Osnabrücker Arbeitsagentur. Die SPD-Abgeordneten wurden von Christiane Fern, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Osnabrück, über die aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt und die den Aufbau einer Sofortberatung für Flüchtlinge in den Aufnahmeeinrichtungen des Landes informiert.

So ist für Spiering, Mitglied im Bildungsausschuss des Bundestages und Fraktionsberichterstatter für die berufliche Bildung, auch die Qualifizierung der Flüchtlinge ein wichtiges Thema: … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht 20. Kalenderwoche 2015


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

die Himmelfahrtswoche habe ich im Wahlkreis verbracht.

Bereits am vorherigen Samstag war ich auf dem Parteitag (siehe Bild links) des Unterbezirks Osnabrück-Stadt und konnte ein Grußwort halten. Die Genossen haben auf ihrem Parteitag einen neuen Vorstand gewählt. Da etwa die Hälfte des bisherigen Vorstands, inklusive des bisherigen Vorsitzenden Dr. Jens Martin, nicht wieder zur Wahl angetreten war, wurde die Parteiführung deutlich durchgemischt. Neue Unterbezirksvorsitzende ist Antje Schulte-Schoh. Ihr und ihrem Führungsteam wünsche ich alles Gute zur Wahl und viel Erfolg für ihre Arbeit.

Der Montag begann mit Terminen in der Kreisverwaltung. Später hatte ich das Vergnügen, der Kindertagesstätte „Grüner Brink“ in Bramsche einen Besuch abstatten zu können. Anlass des Besuchs war der Tag der Kinderbetreuung, den es seit 2012 gibt. Zusammen mit Bürgermeister Heiner Pahlmann, Oliver Neils (SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Bramsche), Markus Wahler (Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales) und Hans Hentschel (Superintendent des ev.-luth. Kirchenkreises Bramsche) habe ich mich, stellvertretend für alle Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und –väter  bei Christiane große Sextro und ihrem Team für ihre Arbeit bedankt. Sie ermöglichen unseren Kindern einen guten Start ins Leben. … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

Spiering bedankt sich bei Erzieherinnen und Erziehern


Besuch der Kita "Grüner Brink" in Bramsche

Am gestrigen Tag der Kinderbetreuung besuchte der Bundestagsabgeordnete Rainer Spiering, gemeinsam mit Bürgermeister Heiner Pahlmann, die Kindertagesstätte „Grüner Brink“ in Bramsche.

Stellvertretend für alle Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und –väter  bedankte sich Rainer Spiering bei Christiane große Sextro und ihrem Team: „Sie ermöglichen unseren Kindern einen guten Start ins Leben. Gleichzeitig sind gute Kitas und Tagespflege die Voraussetzung dafür, dass Eltern Familie und Beruf vereinbaren können. Dafür verdienen Sie ein herzliches Dankeschön.“

Die Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und –väter spielen, toben und lachen mit unseren Kindern, machen ihr Leben bunt  – und trösten, wenn Mama und Papa nicht da sind. Sie fördern unsere Kinder aber auch von Anfang an und sorgen für bessere Bildungschancen. Kitas werden immer mehr zu einer Bildungsinstitution. Das hat Auswirkungen auf die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher, die in den letzten Jahren noch deutlich anspruchs- und verantwortungsvoller geworden ist. … Zum Artikel