Liebe Bürgerinnen und Bürger, 

über Ihr Interesse, mehr von meiner Arbeit als SPD-Bundestagsabgeordneter zu erfahren, freue ich mich sehr. Ich vertrete das Osnabrücker Land sowie als Betreuungswahlkreis die Stadt Osnabrück im 18. Deutschen Bundestag. Für Fragen, Wünsche oder Anregungen stehen Ihnen meine Mitarbeiter und ich jederzeit gern zur Verfügung. - Ihr Rainer Spiering, MdB

Fr, 25. August 12:15 bis 13 Uhr in Lohne/Dinklage

Feierlicher Baubeginn des sechsstreifigen Ausbaus der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche mit Olaf Lies

Ort: Unbewirtschafteter Parkplatz kurz vor der Anschlussstelle Lohne/ Dinklage (Fahrtrichtung Bremen)

So stärken wir die Kommunen

https://www.youtube.com/watch?v=NoyUsou6NNQ&feature=youtu.be&list=PLvcnPz0ya--BH75m39fRUMiR1SdHm6jl_ Die Kommunen sind der unmittelbare Lebensraum der Menschen. Ihre Finanzausstattung beeinflusst maßgeblich Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe. Die SPD-Bundestagsfraktion hatte sich bereits vor Beginn dieser Legislaturperiode vorgenommen, die finanziellen Rahmenbedingungen in den Kommunen erheblich zu verbessern. In den Koalitionsverhandlungen haben wir diese Messlatte konsequent angelegt. Die Umsetzung dieses Ziels war für uns in der ganzen (mehr …)
Zum Artikel

Rainer Spiering (SPD): Ausbildungsreform für Pflegeberufe endlich in trockenen Tüchern

Der Bundestag hat heute die Reform der Pflegeberufe beschlossen. Ab 2020 werden die bislang getrennten Ausbildungen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Altenpflege zusammengelegt und bundeseinheitlich über einen Fonds finanziert. „Mit dem Pflegeberufereformgesetz kommt die längst überfällige Neuausrichtung der Pflegeberufe“, erklärt dazu der SPD-Bundestagabgeordnete Rainer Spiering. Die Reform sei notwendig, weil die Pflege in Krankenhäusern und in Altenheimen immer mehr zusammenwachse. „Wir stellen die Berufsausbildung daher breiter auf und…
Zum Artikel

Viele Landwirte innovativer als ihr Ruf

Spiering wirbt für mehr gesellschaftliche Akzeptanz und besucht den Hof Berling in Bramsche. Während der Führung durch die offenen Boxenlaufställe machen die Milchkühe einen entspannten Eindruck. Der Bundestagsabgeordneten Rainer Spiering beobachtet, wie ab und zu eine Kuh zum Melkroboter am Ende des Stalles spaziert und, falls sie an der Reihe ist, maschinell gemolken wird. Durch einen Chip um den Hals wird alles Notwendige digital erfasst. Natürlich auch Gewicht, Futtermenge, Milchproduktion…
Zum Artikel

Wochenbericht für die 24. Kalenderwoche 2017

Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts, dies war die letzte Wahlkreiswoche vor der Sommerpause und deswegen randvoll mit Terminen. Montag starteten die Termine mit einem Besuch bei Solarlux. Gegründet 1983, hat Solarlux heute 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort (insgesamt 850) und ist einer der führenden Anbieter von Glasfaltwänden, Glasanbauten sowie Balkon- und Fassadenlösungen. Der Betrieb ist Ende letzten Jahres von Bissendorf nach Melle gezogen. Der neue Firmensitz ist richtig…
Zum Artikel

Dezentrale Energieversorgung auf dem Vormarsch

Auf Einladung von Samtgemeindebürgermeister Dr. Horst Baier informierte sich der Bundestagsabgeordnete Rainer Spiering in Ankum über die Nahwärmeversorgung der Niels-Stensen-Klinik und anderer Gebäude. Landwirt und Energieerzeuger Rolf Sandbrink zeigte den Besuchern das Herzstück der Nahwärmeversorgung: den großen Elektromotor am Krankenhaus. Der Motor wird mit Strom aus einer Biogasanlage betrieben. Die dabei entstehende Abwärme beheizt das Krankenhaus und andere öffentliche oder private Gebäude. Der Strom wird zudem über einen (mehr …)
Zum Artikel

Der Weg in die nachhaltige Landwirtschaft – Nährstoffe müssen zukünftig bilanziert werden

MdB Rainer Spiering (SPD): Zukünftig müssen die Nährstoffströme bilanziert werden. Dieser Schritt ist überfällig und wird für sauberes Grundwasser in der Region sorgen. Das in diesem Jahr vom Bundestag novellierte Düngegesetz schreibt vor, dass ab dem 1. Januar 2018 eine Verordnung zur Bilanzierung der Nährstoffströme zum Beispiel für Gülle in der Landwirtschaft verabschiedet werden muss. Nach langen und zähen Verhandlungen konnte wir nun zwischen den Koalitionsfraktionen sowie dem Bundesumwelt- und…
Zum Artikel

Das Rentenkonzept der SPD

In der Alterssicherung gilt für uns als SPD der Grundsatz, dass jahrzehntelange Arbeit auch ein angemessenes Leben im Alter ermöglichen muss, ohne die Entwicklungschancen der Jüngeren durch zu hohe Beiträge zu beschränken. Gleichzeitig ist für uns klar, dass den eingezahlten Beiträgen auch angemessene Leistungen gegenüberstehen müssen. Hohe Beiträge bei später niedrigen Renten wird es mit uns nicht geben! Mit mit dem neuen, durchgerechneten Konzept zur gesetzlichen Rente, grenzen wir uns…
Zum Artikel

Wochenbericht für die 22. Kalenderwoche 2017

Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts, diese Woche begann für mich am Dienstag mit der AG Bildung. Die SPD-Fraktion will die berufliche Bildung noch vor der Sommerpause zu einem großen Thema machen. Deshalb haben wir ein Positionspapier dazu geschrieben, um unsere Forderungen in diesem Bereich klarzumachen. Das Papier haben wir in der AG diskutiert und werden es dann in der Fraktionssitzung hoffentlich so verabschieden. Anschließend ging es zum Zukunftsdialog Agrar…
Zum Artikel

Gleichwertige Lebensverhältnisse und mehr Gerechtigkeit

Die Bund-Länder-Reform: Erfolg für die SPD  Bei dem heute vom Bundestag beschlossenen Reformpaket der Bund-Länder-Beziehungen hat sich die SPD mit ihren vier zentralen Kernforderungen durchgesetzt:    (mehr …)
Zum Artikel

Neuer Aufbruch in der beruflichen Bildung: Herausforderungen anpacken

Rainer Spiering, zuständiger Berichterstatter: Das gestrige Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung hat gezeigt, dass die Berufsbildung zwar ein Erfolgsmodell ist, es aber Handlungsbedarf gibt, um sie fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen. Neben der Reform des Berufsbildungsgesetzes ist es vor allem die Fortführung und Weiterentwicklung der Allianz für Aus- und Weiterbildung, die von allen Beteiligten vorangetrieben werden muss. Gleichzeitig braucht es einen Berufsschulpakt, der von…
Zum Artikel