Liebe Besucherin, lieber Besucher,

über Ihr Interesse, mehr von meiner Arbeit als SPD-Bundestagsabgeordneter zu erfahren, freue ich mich sehr. Ich vertrete das Osnabrücker Land sowie als Betreuungswahlkreis die Stadt Osnabrück im 18. Deutschen Bundestag. Für Fragen, Wünsche oder Anregungen stehen Ihnen meine Mitarbeiter und ich jederzeit gern zur Verfügung.



Aktuelles

 

  |  Aktuelles aus Berlin

Johann Saathoff zum neuen Vorsitzenden der SPD-Landesgruppen Niedersachsen/Bremen gewählt


Berlin – Gestern wurde Johann Saathoff einstimmig zum neuen Vorsitzenden der SPD-Landesgruppen Niedersachsen/Bremen gewählt. Der gebürtige Ostfriese führt damit zukünftig die zweitgrößte Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion an.

Mit 22 Abgeordneten zählt die Landesgruppe nach NRW, die meisten Abgeordneten in der SPD-Bundestagsfraktion und ist damit eine entscheidende Stimme in der Neugestaltung der SPD. Sowohl inhaltlich als auch personell sind die Abgeordneten aus Niedersachsen und Bremen in zahlreichen wichtigen Gremien vertreten. Allein vier Sprecherinnen und Sprecher von Ausschussarbeitsgruppen, sowie zwei stellvertretende Fraktionsvorsitzende kommen aus der Landesgruppe. … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 7. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

die Woche steht ganz im Zeichen des Mitgliedervotums zum Koalitionsvertrag.

Insgesamt werde ich diese Woche fünf Veranstaltungen absolvieren: Drei in den vergangen Tagen und zwei am morgigen Samstag.

Das waren wirklich spannende Veranstaltungen mit den Genossinnen und Genossen. Abende voller lebhafter, kontroverser und vielschichtiger Auseinandersetzungen rund um die Frage GroKo oder NoKo und das immer in einem respektablen Umgangston. Das zeichnet unsere Partei aus: Sie kämpft hart in der Sache, aber fair im Umgang miteinander. … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus dem Wahlkreis

Groko oder NoKo – Jetzt entscheiden die Mitglieder der SPD


Beim Unterbezirk

Rainer Spiering erklärt:

Das waren wirklich spannende Abende mit den Genossinnen und Genossen des Ortsvereins Hilter am Dienstag und des Unterbezirks Osnabrück am gestrigen Mittwoch. Abende voller lebhafter, kontroverser und vielschichtiger Auseinandersetzungen rund um die GroKo und das immer in einem respektablen Umgangston. Das zeichnet unsere Partei aus: Sie kämpft hart in der Sache, aber fair im Umgang miteinander.

Die Argumente für und wider eine Koalition haben mich sehr zum Nachdenken angeregt. Mir fiel aber auch auf, dass es … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 6. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

nach den intensiven und zähen Koalitionsverhandlungen in der letzten Woche fuhr ich bereits am Dienstag wieder zurück nach Berlin. Denn obgleich es sich nicht um eine Sitzungswoche handelt, wurde am Mittwoch eine Sondersitzung der Fraktion einberufen, um die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zu besprechen.
Wir haben aus meiner Sicht in den Verhandlungen der letzten Wochen viel für unsere Wählerinnen und Wähler, für 42 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und für Familien erreicht.
Ich habe letzte Woche selbst miterleben dürfen, wie anstrengend und schwierig solche Verhandlungen sein können. Und ich bin der Meinung, dass wir dank unserer beharrlichen und zielstrebigen Verhandlungen sowie unserem unermüdlichen Einsatz für unsere Kernthemen einen erfolgreichen Koalitionsvertrag ausgehandelt haben. Gerade in strittigen Sachthemen, wie der von uns geforderten Abschaffung der sachgrundlosen Befristung, welche für Union und CSU als rote Linien galten, konnten wir Erfolge verbuchen. Das unbefristete Arbeitsverhältnis wird wieder … Zum Artikel

  |  Aktuelles aus Berlin

Gemeinsam was bewegen


Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben in den Verhandlungen der letzten Wochen viel für unsere Wählerinnen und Wähler, für 42 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, für Familien und unser Land erreicht.

Der Kompromiss ist das Wesen unserer Demokratie. Keine Seite kann ihre Vorstellungen zu 100 Prozent durchsetzen. Nur wer in der Lage ist, einen politischen Kompromiss zu schließen, kann unser Land gestalten. Die Jamaika-Parteien hatten das nicht verstanden. Wir haben erfolgreich verhandelt. Jetzt können wir gemeinsam entscheiden. Die Mitglieder der SPD stimmen über den Koalitionsvertrag ab.

Die SPD sorgt dafür, dass unsere Gesellschaft zusammenhält. Wir wollen, dass alle in Deutschland und in einem geeinten Europa eine sichere Zukunft haben. Wir haben jetzt die Chance, gemeinsam viel für die Menschen zu bewegen.

Zum Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ – auch Download als PDF (3MB)

  |  Aktuelles aus Berlin

Koalitionsverhandlungen: Durchbruch für die berufliche Bildung


Rainer Spiering, Berichterstatter Berufliche Bildung

In den Koalitionsverhandlungen ist der SPD im Bereich der Bildungspolitik ein großer Wurf gelungen. 11 Milliarden Euro sollen in den kommenden Jahren in Bildung und Schulen investiert werden, so viel wie niemals zuvor.

Rainer Spiering hat sich bereits in den vergangenen vier Jahren unermüdlich für Investitionen und Modernisierungen im Bereich der beruflichen Bildung eingesetzt und ist über die Ergebnisse der SPD-Verhandler sehr erfreut: … Zum Artikel

  |  Wochenberichte

Wochenbericht für die 5. Kalenderwoche 2018


Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,

diese Woche war eine besonders intensive und ereignisreiche Woche, denn gleichzeitig zu den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU/CSU, fanden im Bundestag die Konstituierungen der Arbeitsgemeinschaften und Ausschüsse statt.

Da ich letzte Woche gebeten wurde, als Unterhändler in den Koalitionsverhandlungen für den Bereich Landwirtschaft teilzunehmen, begann die Woche für mich bereits am Sonntagnachmittag mit Koalitionsverhandlungen im Willy-Brandt-Haus. Mein Fokus in den Verhandlungen lag auf der Digitalisierung der Landwirtschaft. Ich freue mich, dass mir solch eine verantwortungsvolle und auch schwierige Aufgabe anvertraut wurde. Wir wollen versuchen, die Verhandlungen bis zum nächsten Sonntag abzuschließen. Klar ist aber auch, dass wir uns mehr Zeit nehmen, wenn wir sie brauchen. … Zum Artikel